FOKUS AGORA SCHUL LABOR CAMPUS THEATER LABOR FORUM

Meeting Point - digital

Im Sommersemester 2020 konnten sämtliche Lehrveranstaltungen im Studiengang Darstellendes Spiel an der Leibniz Universität Hannover nur digital stattfinden. Wir haben das Beste draus gemacht! Am 17. Juli 2020 wurden vorproduzierte Produktionen, die im Rahmen verschiedener Seminare und darüber hinaus entstanden waren, bei unserem digitalen Semesterabschluss-Treffen ‚live' gestreamt. Einige der dort präsentierten Ergebnisse möchten wir Euch hier vorstellen. Sie geben einen Einblick in das, was möglich war – und dokumentieren die Spielfreude der Studierenden.

Haben nun, Ach! Eigentlich im Sommersemester 2020 ein internationales Projektsemester zu Goethes Faust I & II geplant. Insgesamt 40 Studierende und Lehrende haben sich bereits ein halbes Jahr auf das großangelegte Theaterprojekt vorbereitet, als es im April endgültig verschoben werden musste. Doch der Geist der gemeinsamen Arbeit und die Vorfreude auf das, was da kommen mag, sind in den Äonen des Lockdowns noch immer in den verwaisten Probenstätten des Studienfachs Darstellendes Spiel nicht untergegangen. Von und mit: Hannah Barband, Lukas Günther, Sina Kleist, Naima Scheffer, Julia Schöneberger, Anna Schröter.
Es gibt diese inneren Stimmen, die einen begleiten. Manchmal warnen sie und sind voller Zuspruch, meistens aber kritisieren sie, machen uns klein und schieben unserem Ausdruckswillen einen Riegel vor. Jeder kennt sie, denn sie sind laut. Diese inneren kritischen Stimmen müssen erst einmal in ihre Schranken verwiesen, besser noch ins Gegenteil verkehrt werden, um endlich loslegen zu können. Daran entscheidet sich Niederlage oder Erfolg – und an diesem Battle dürft Ihr teilhaben! Leitung: Imme Beccard.
»Gegen die grassierende Ansteckungsgefahr hilft nicht mal, die vierte Wand wieder hochzuziehen«, schreibt Esther Slevogt auf nachtkritik.de. Es ist gerade Ende Mai, mitten in der Corona-Krise. Die gesamte Kultur- und Theaterszene sucht Wege, auf denen Theater und Kunst noch funktionieren. Drei Studierende treffen sich auf der Bühne des geschlossenen Probenraums der Universität, schalten den Laptop ein und beginnen eine Kolumne zu lesen. Sie ist zufällig gewählt, den Spielenden unbekannt, ein Kommentar zum Zeitgeschehen. Von und mit: Thabea Lange, Sören Traulsen und Julian Baufeld.